Allgemein

Spannend bis zum Schluss

Beim JC Kolping Bocholt wurde am 04. März 2017 der abschließende Wettkampftag für die Mannschaftskämpfe beim Judo-FUN-Cup ausgetragen.

Ungeschlagen mit 6:0 Punkten aus der Hinrunde startete das U13-Team des Judo-Club Haldern 1978 e.V. in die Rückrunde. Für den ersatzgeschwächten Kader sollte die Mission Titelverteidigung jedoch kein Spaziergang werden. Sieben Gewichtsklassen, fünf Halderner Judoka bedeuteten noch einmal Spannung pur. Vier der fünf Kämpfer mussten jeweils Punkten um das Team auf Erfolgskurs zu halten. Gegen die BSG Kleverland und den JC Kolping Bocholt setzte sich die Mannschaft planmäßig mit jeweils 4.3 Punkten durch. Die anschließende 4:2 Niederlage gegen die BG Senshu Emmerich konnte das Halderner Team nicht mehr stoppen. Aufgrund der besseren Unterbewertung nahmen die Halderner Judoka den Titel erneut mit ins Lindendorf. Der U13 Erfolgskader: Alexander Pandzioch, Kacper Sworczuk, Movsar Mitishew (TV Rees), Veronika Pandzioch, Niklas Eich, Henriette Althoff (Bushido Dinslaken), Melina Voigt (Bushido Dinslaken), Franklyn Nwankwo und Niki Szlonzok.

Die Ziele für die Nachwuchsjudoka der U 10 waren völlig anders definiert. Kämpfen, Spaß haben und Erfahrungen sammeln stand auf dem Programm. Aufgrund einiger personeller Ausfälle konnten die Gewichtsklassen nicht optimal besetzt werden. Bei Levi Steinhauf, Emma Schnoklake und Merle Lange, die deutlich zu leicht für ihre Gewichtsklassen waren, kam neben den „Gewichtsproblem“ auch noch Verletzungspech hinzu. Aber trotz der Niederlagen gegen die BSG Kleverland, PSV Oberhausen und BG Senshu Emmerich freute sich das im Aufbau befindende U10 Team bei der Siegerehrung über den Pokal für den vierten Platz und über die von Laura Vargas-Koch handsignierten Urkunden. Der Halderner U10 Nachwuchs: Levi Steinhauf, Muslim Mitishew (TV Rees), Paul Naß, Merle Lange, Emma Schnoklake, Adam Szlonzok und Johanna Martens.

 

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.