Allgemein

Weitere Medaillen & Technikerpreise

Auch am 2. Wettkampftag setzte der Judo-Club Haldern 1978 e.V. bei den  Stadtmeisterschaften in Bocholt am 04. Dezember 2016 seine Medaillenjagd fort. Emma Schnoklake und Dana Keulertz wurden mit dem Technikerpreis ausgezeichnet. In der Vereinswertung erreichte der Judo-Club aus dem Lindendorf Platz zwei.

In der Altersklasse U 9 kämpften Emma Schnoklake, Johanna Martens und Paul Naß um die Platzierungen. Mit einem sehenswerten O-goshi beindruckte  Emma nicht nur ihren Trainer, sondern auch die Kampfrichter. Für diesen tollen Wurf wurde sie mit dem Technikerpreis der weiblichen U 9 geehrt. Johanna  Martens beendete ihren ersten Kampf mit einem Ipponerfolg. Im folgenden Zweikampf setzte sie die taktischen Anweisungen eindrucksvoll um und konnte damit den Kampf über die gesamte Wettkampfzeit bringen.  Am Ende verlor sie nur knapp nach Punkten. Emma und Johanna erkämpften einen ausgezeichneten 2. Platz. Auch Paul Naß zeigte gute Ansätze und setzte die Anweisungen seines Trainers schon gut um. Am Ende fehlte ihm hier und da eine Portion Glück und musste sich daher mit dem dritten Platz zufrieden geben.

161204_u15In der weiblichen U 15 machten Sophie Grunden, Dana Keulertz und Jule Stamm mit attraktivem Judo auf sich aufmerksam. Sophie Grunden gewann mit vier Siegen die Goldmedaille. Dana Keulertz und Jule Stamm kämpften in einem fünfköpfigen Teilnehmerfeld Gold und Silber unter sich aus. Am Ende hatte Dana Keulertz die Nase vorne. Darüber hinaus wurde ihr der Technikerpreis der weiblichen U 15 verliehen. Ebenfalls auf Platz eins landete Isabell Wehofen, die ihre beiden Kämpfe für sich entscheiden konnte. Bei den Jungen lief es nicht ganz so rund. So musste sich Marvin Keulertz mit Silber, Eleftherios Fassoulas und Max Kremer mit Bronze zufrieden geben. In der Summe reichte es dennoch für die Halderner U 15 Jugend zum erneuten Gewinn der Pokalwertung U 15.

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.